IL MISTERIOSO „UOMO BITCOIN“ DÀ VIA BCH INTORNO A BAKERSFIELD, CALIFORNIA

Poche cose sono migliori nella vita del denaro gratuito. Una di queste cose è il Bitcoin gratis, ed è esattamente quello che i residenti di Bakersfield, California, ricevono grazie a un misterioso „Uomo Bitcoin“. Oppure no?

È una specie di trovata pubblicitaria, un miliardario che restituisce, o qualcos’altro?

BITCOIN CASH MAN REGALA 1.000 DOLLARI IN BCH A CHI SCANSIONA A CASO UN CODICE QR

I residenti di Bakersfield hanno iniziato a notare una serie di adesivi incollati in tutta la città – sulle metropolitane, o su pali e pali lungo il marciapiede Questi adesivi hanno un codice QR, che se scansionato, invia immediatamente all’utente una somma di Bitcoin Cash.

„Ho chiamato il notiziario e poi ho inviato l’app bitcoin per i loro dati di contatto e l’email dicendo hey ho appena ricevuto questo strano pagamento. L’ho scannerizzato su un palo che è un po‘ sommario“, ha detto Indiana London, un residente locale, secondo una stazione di notizie affiliata della NBC.

Questo misterioso, autoproclamatosi „Bitcoin Man“ opera attraverso un conto pubblico di Instagram, dove si dichiara di dare via „$1.000 in Bitcoin Cash“ che è nascosto in „plane [sic] sight“.

L’acrobazia sembra essere una promozione messa insieme da Bitcoin.com per suscitare interesse intorno ai suoi servizi di portafoglio e Bitcoin Cash. I sostenitori di Bitcoin Cash credono che sia la versione superiore della prima moneta criptata in assoluto, da qui il motivo per cui la persona dietro la caccia al tesoro si fa chiamare „Bitcoin Man“, piuttosto che „Bitcoin Cash Man“.

Gli utenti che hanno la fortuna di imbattersi in uno di questi codici QR riceveranno BCH, non BTC, indipendentemente dalle pretese di regalare Bitcoin.

I RESIDENTI DI BAKERSFIELD SI IMBATTONO IN UNA CACCIA AL TESORO GRATUITA E RIMANGONO SCETTICI

Indipendentemente dalla scelta personale di chiunque tra BTC e BCH, la criptovaluta gratuita è criptovaluta gratuita, e i residenti di Bakersfield possono rivendicare una fetta della torta da 1.000 dollari.

Tuttavia, coloro che hanno appreso della caccia al tesoro, sia vedendola di persona che attraverso le notizie locali, sono scettici, e a ragione. Il mercato della crittovaluta è stato recentemente al centro di diverse truffe di alto profilo di cui il pubblico mainstream avrebbe potuto venire a conoscenza.

La gente è stata anche condizionata ad essere diffidente nei confronti di tutto ciò che sembra troppo bello per essere vero, soprattutto quando non sembra esserci un tranello.

Ma il tranello qui è semplicemente quello di diffondere la consapevolezza di Bitcoin Cash (BCH) e gli utenti a bordo al servizio di portafoglio Bitcoin.com, che è perfettamente innocuo marketing e sforzi promozionali da parte della società dietro il sito web Roger Ver-led.

Funziona anche perché è già decollato sui social media e ha raggiunto le onde radio dei notiziari locali. Che questo porti o meno all’adozione di Bitcoin Cash è un’altra storia, ma si tratta di un’idea promozionale divertente che fa parlare sicuramente gli utenti non crittografati.

Dieses technische Zeichen hat Bitcoin 2019 um 250% höher gesendet. Es wird bald wieder erscheinen

Bitcoin hat sich im letzten Monat sehr gut geschlagen. Vor etwas mehr als 30 Tagen wurde die führende Kryptowährung mit 3.700 USD gehandelt – 50% weniger als zu Beginn des Vortages und 65% unter den Höchstständen von 2020 von 10.500 USD. Jetzt liegt BTC bei 7.200 USD, fast 100% höher als der Boden.

Laut Josh Olszewicz, einem Krypto-Analysten bei Brave New Coin, wird BTC bei der jüngsten Preisaktion ein „vierteljährliches“ Kaufsignal drucken.

Entscheidender Indikator sagt voraus, dass Bitcoin Platz zum Laufen hat

Am 19. April teilte Josh Olszewicz die folgende Tabelle mit, was darauf hinweist, dass Bitcoin zum ersten Mal seit fünf Wochen die Ichimoku-Wolke überqueren wird. Dies sei ein „vierteljährliches“ Kaufsignal, bei dem die BTC-Rallye wahrscheinlich hier noch weiter in Richtung 8.000, 9.000 USD und darüber hinaus steigen werde.

Die Bedeutung der Cloud sollte nicht unterschätzt werden.

Wie auf der linken Seite des oben gezeigten Diagramms zu sehen ist, fungierte die Cloud als zentraler Widerstand auf dem Tages-Chart, wobei Bitcoin das technische Niveau im September und Oktober nicht auf den Dollar senken konnte. Dieser Misserfolg führte zu einer Kapitulation von 50%, die wir von November bis Dezember 2018 sahen, während der Bitcoin von 6.200 USD auf 3.100 USD fiel.

Frühere Bewegungen auf der Tageszeitung über den roten Wolken führten ebenfalls zu erstaunlichen bullischen Follow-Throughs. Im Jahr 2019 begann mit der Bewegung über der Cloud eine 250% -Rallye von 4.000 USD auf 14.000 USD. Nur in diesem Jahr folgte der Bewegung über der Cloud eine 20% höhere Rallye.

Ein historischer Präzedenzfall deutet darauf hin, dass die nächste ausgewachsene Bullenphase wahrscheinlich beginnen wird, sobald Bitcoin die Cloud fest als Unterstützung etabliert hat.

Insbesondere hat Olszewicz keine konkrete Vorhersage getroffen, wohin sich Bitcoin erholen wird, sobald es den Indikator entscheidend überschreitet, aber der Analyst ging so weit zu sagen:

„Diese [Kreuze] sind zukunftsweisende Handelsmöglichkeiten, bei denen es sich in der Regel um Buy-and-Hold-Signale und nicht um Anlageberatung handelt. Es ist ein sehr langweiliges und sehr einfaches Zeichen. “

Blockkettentechnologie bei Bitcoin Code

Weit entfernt vom einzigen positiven Zeichen

Die Ichimoku-Wolke ist bei weitem nicht der einzige Indikator dafür, dass Bitcoin kurz vor dem Start in eine bemerkenswerte Bullenphase steht.

Laut früheren Berichten von NewsBTC handelt Bitcoin jetzt unter seinen Kosten, um 25 Tage nach der Halbierung abzubauen, wie vom Indikator des Digital Asset Managers Charlies Edwards geschätzt. Das letzte Mal war dieser Trend im Jahr 2016 zu beobachten, der in den folgenden 18 Monaten eine Rallye von 2.700% auf 20.000 verzeichnete.

Der Kryptohändler „Theta Seek“ unterstützte die fröhliche Behauptung und erklärte, dass bestimmte BTC-Bergleute nach seinen Angaben „in den letzten sechs Monaten stillschweigend Münzen angesammelt haben“. Theta geht davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzt, und glaubt, dass die Bergleute „dies bis weit nach der Halbierung tun werden“, was dazu führen könnte, dass die Preise „alljährlich nach dem Angebotsschock“ schnell das Allzeithoch von 20.000 USD überschreiten.